Wurzelkanalbehandlung

DAS ÜBEL BEI DER WURZEL PACKEN

Eine Wurzelbehandlung wird in den meisten Fällen immer dann nötig, wenn durch eine tiefgehende Karies Bakterien in den Nerv des Zahnes eingedrungen sind und dort eine Entzündung verursachen.

Das kann zu starken Beschwerden führen: z.B. Heiß-Kalt Empfindlichkeit, Aufbissbeschwerden, Pochen und Schwellungen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte eine Behandlung erfolgen, denn bei weiterem Fortschreiten der Entzündung geht diese auf den Kieferknochen über und kann dort zu  schmerzhaften Abszessen führen. Dr. Karsten Priehn ist bei uns der Spezialist für Wurzelkanalbehandlungen. Mit seiner langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet, vielen Fortbildungen, dem Einsatz modernster Materialien und seinem Behandlungsverfahren mittels Mikroskop ist er meistens in der Lage den Zahnverlust zu verhindern. 

Für eine schmerzfreie Behandlung der Zahnwurzel ist eine örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) ausreichend. Die winzigen entzündeten Wurzelkanäle des Zahns werden gereinigt, desinfiziert und mit plastischem Füllmaterial versehen. Fachmännisch durchgeführt ist die Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) hochqualifizierte Feinarbeit. Der Unterschied liegt im Zeitaufwand und im speziellen Equipment. Und das führt letztlich auch langfristig zum Erfolg.

Erfreuliches Fazit

Bei einer fachgerechten Behandlung bleiben dem Patienten in der Regel die Kosten für Implantate, Brücken und Kronen im wahrsten Sinne des Wortes „erspart“,  da der Zahn vollständig erhalten werden kann. Also: „Endo“ gut, alles gut“!